‚Zu Hause gesund werden‘

Eine Initiative des Martinswerk Bergstedt

Kranke und genesende Kinder brauchen Zuwendung, Geborgenheit und ihr gewohntes Umfeld, um in Ruhe gesund werden zu können. Berufstätige Eltern können in Bedrängnis geraten, wenn aus verschiedenen Gründen keine Betreuung zu organisieren ist. So dass ein Kind - der Not gehorchend -gesundheitlich angeschlagen, gelegentlich auch krank in Krippe, Kindergarten oder Schule geschickt werden muss.

Seit bereits 25 Jahren vermittelt der Münchener Verein ‚Fraueninitiativen e.V.‘ ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die kranke und genesende Kinder zu Hause betreuen.

Weil wir vom Martinswerk Bergstedt e.V. dieses Angebot so notwendig und sinnvoll finden, starten wir jetzt den Aufbau von ‚Zu Hause gesund werden‘ für die Walddörfer.

Zum Aufbau von ‚Zu Hause gesund werden‘ suchen wir im ersten Schritt ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Wir suchen Menschen, die durch Berufs- und Lebenserfahrung gestützt sich eine solche Aufgabe zutrauen und die gerne Kinder um sich haben. Wenn Sie einen Teil Ihrer Zeit mit kranken und genesenden Kindern teilen möchten und sich spontan auf neue Aufgaben einzustellen bereit sind, nehmen Sie gerne Kontakt mit der Koordinatorin Jenna Rönnbeck auf (Mail: roennbeckmartinswerk-bergstedt.de oder Tel.: 01575 – 157 97 24).

Die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen unterstützt das Martinswerk Bergstedt e.V. in ihrer Tätigkeit durch Gesprächsrunden und Fortbildungen zu Themen wie 1.Hilfe, Märchenerzählen, Malen, Handarbeiten, Musizieren oder zum Umgang mit schwierigen Situationen etc. Diese Treffen bieten auch die Möglichkeit, sich mit anderen Ehrenamtliche auszutauschen.

Für die Besuche bei den Kindern sammeln wir noch Materialien (Bücher, Woll- und Stoffreste, Kinderleiern etc.), die für die Besuche ausgeliehen werden können.

Um kranke und gesundende Kinder begleiten zu können ist ein erweitertes Führungszeugnis erforderlich. Die ehrenamtliche Tätigkeit ist über das Martinswerk Bergstedt e.V. versichert.

Im zweiten Schritt des Aufbaus, wenn sich Ehrenamtliche gemeldet haben, bauen wir die Vermittlung auf. Wenn alles so weit ist, können Sie an dieser Stelle mehr erfahren. Zudem werden wir Flyer verteilen und auch auf unserer Website (www.martinswerk-bergstedt.de) darüber berichten.

Almuth Zimmermann